Mehr Wohnkomfort kennt keine Ferien

Es ist die erste Ferienwoche, viele entspannen zunächst einmal ausgiebig in der Hängematte bei den heißen Temperaturen, kühlen sich im Freibad ab oder haben bereits den nächsten Flieger ans Meer genommen. Doch wenn es um Wohlfühloasen in den eigenen vier Wänden geht, kennt die Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda und die fleißigen Partner keine Ferien. Was sich in der O.-Damerau-Straße und der Bautzener Allee alles tut, erfahrt ihr heute in unserem Wohnblog.

Noch kann man nur erahnen, wie sich das Objekt O.-Damerau-Str. 9 – 15 bald verändern wird, aber eines ist klar: 2022 ist nicht umsonst als „Jahr des Balkons“ betitelt worden. Denn hier werden 44 neue Balkonanlagen in einem umfangreichen Kraftakt nachgerüstet. „Die Hoyerswerdaer lieben Ihre Gärten und Balkone und nutzen diese ausgiebig. Vielfältige grüne Oasen und ein Meer aus Sonnenschirmen zeigen immer wieder, welchen Stellenwert dieser zusätzliche Wohnkomfort bei unseren Mietern hat“, so Geschäftsführer Steffen Markgraf. Und nicht nur das. Auch die Belegungsquote der Wohnungen steigt mit dieser Frischluft-Ergänzung bei den Wohnhäusern stetig an. Allerdings ist der Urlaub auf Balkonien nicht das Einzige, was sich in diesem Quartier momentan tut. Noch mehr Platz gibt es nämlich in Zukunft nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch für die Autos der Mieter. Mit einer neuen Fläche für insgesamt 31 Stellplätze, wird dem Parkdruck in diesem Gebiet aktiv entgegengewirkt und gleichzeitig eine Vorrüstung für zwei Elektro-Ladesäulen geschaffen. Aber Achtung! Die Vergabe der Parkplätze wird in Reihenfolge der Anfragen erfolgen und die ersten Reservierungen sind bereits eingegangen. Wer also einen dieser hart umkämpften Lieblingsplätze für sein Auto ergattern möchte, sollte schnell sein. Frei nach dem Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.
Wer glaubt, das wäre schon alles an Modernisierungs- und Sanierungsarbeiten in der Ferienzeit bei der Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda, der irrt gewaltig. Denn weiterhin tut sich in der Bautzener Allee 69 – 75 einiges. Zuallererst – und wie sollte es anders sein im „Jahr des Balkons“ – werden auch hier acht Balkone nachgerüstet. Doch darüber hinaus gibt es auch Modernisierungsarbeiten in den Wohnungen, Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten, eine frische Fassade und die Umstellung der Energieversorgung von Gas auf eine neue Elektroanlage. Damit wird das zentrumsnahe Wohnen noch attraktiver gestaltet, denn das kommt bei den Mietinteressenten an, wie der Geschäftsführer berichtet. „Im Nachbarhaus ist die Belegungsquote seit den komplexen Baumaßnahmen auf nahezu Vollvermietung gestiegen. Trotzdem bleiben die Wohnungen auch nach den Modernisierungen noch bezahlbar, was das Wohnen für die Mieter in dieser Lage unglaublich komfortabel macht.“
Bis zum Ferien-Ende werden die unterschiedlichen Baumaßnahmen noch nicht ganz fertiggestellt sein, aber im Herbst 2022 ist es dann soweit: Der nächste Urlaub kann definitiv entspannt auf Balkonien stattfinden. Ein Ort, an dem man sich rundum wohlfühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.