Neuer Name, viel Trubel und eine Eisbombe: Großer Tag für den Nachwuchs unseres Patenkindes im Zoo Hoyerswerda

Bei den Erdmännchen im Zoo Hoyerswerda herrschte am Freitag Partystimmung: Der Nachwuchs von Erdmännchendame Hanne, unserem “Patenkind”, feierte Namensweihe. Wie das Jungtier jetzt heißt und warum der neue Name trotzdem noch nicht ganz der Endstand ist, erfahrt ihr heute im “WH-Wohnblog”.

Seit wir die Patenschaft für Erdmännchendame Hanne im Zoo Hoyerswerda übernommen haben, hat sich viel getan. Hanne ist inzwischen längst erwachsen und auch schon sehr früh Mama geworden. Dem Kleinen geht es gut – nur einen Namen hatte es noch nicht. Das hat sich am vergangenen Freitag nun geändert.

Ausgedacht hat sich den Namen Lukas aus Bad Wurzach. Er hatte im April beim Frühlingsfest unserer Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda das Zoo- und Schlossquiz gewonnen und bekam als Belohnung die einmalige Chance, den Namen für das kleine Erdmännchen zu bestimmen.

Ein kleines Problem gibt es jedoch dabei. Bis zur Namensweihe am Freitag war immer noch unklar, was für ein Geschlecht der Nachwuchs überhaupt hat. Was also tun? Man hätte natürlich einen Namen vergeben können, der mit etwas Phantasie sowohl für ein weibliches als auch für ein männliches Tier geeignet gewesen wäre. Aber das hätte die Auswahl deutlich eingeschränkt. Also wurde entschieden, dass es einen Jungen- und einen Mädchennamen als Vorschlag gibt und beide erst einmal als Doppelname geführt werden, bis das Geschlecht irgendwann zweifelsfrei bestimmt ist.

Lukas entschied sich für Lia und Mark. Also heißt das Jungtier jetzt erst einmal Lia-Mark. Zur Namensweihe-Party kamen neben vielen Verwandten des Kleinen auch Steffen Markgraf, Geschäftsführer unserer Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda, und Arthur Kusber, Geschäftsführer der Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH. Für die komplette Erdmännchen-Riege gab es zur Feier des Tages eine erfrischende Eisbombe mit reichlich Proteinen und gesundem Obst.

  • Namensgeber Lukas (Mitte), Steffen Markgraf (links) und Arthur Kusber (rechts)
  • Bei den Erdmännchen hat sich herumgesprochen, dass es etwas zu feiern gibt.

 

Für Lukas, den Namensgeber, hat sich das Tüfteln übrigens gelohnt. Als Geschenke bekam er eine Jahreskarte für Schloss und Zoo Hoyerswerda, ein Erdmännchen als Stofftier und von unserer Wohnungsgesellschaft eine Sommerausstattung mit Sonnenbrille und Frisbee. Damit kann er nun immer dann, wenn er bei seinen Großeltern in Hoyerswerda zu Besuch ist, auf Schloss- und Zoo-Tour gehen und auch regelmäßig schauen, was Lia-Mark gerade so treibt. Und wer weiß: Vielleicht steht bei seinem nächsten Besuch ja schon fest, ob es ein Männchen oder Weibchen ist.

(Fotos: Zoo Hoyerswerda)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.