Hoteleinweihung auf der Bienenwiese der früheren Semmelweisstraße 11 – 17

Nachdem im Frühjahr das Projekt Bienenwiese erfolgreich gestartet wurde, hat der Wohnkomfort für die kleinen Nützlinge ein neues Level erreicht: Nun gibt es nicht nur einen schönen Lebensraum für die Tiere, sondern auch zwei schicke Hotels. Im Wohnblog erzählen wir heute, welche zusätzlichen Highlights die neuen Bewohner jetzt erwartet.

Wer meint, dass sich unsere Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda nur mit der Vermietung von Wohn- und Gewerberäumen beschäftigt, der irrt. „Vor ca. 8 Wochen fand die symbolische Schlüsselübergabe für den Neubau Haus Scheibensee statt. Heute stehen wir hier an der Bienenwiese in der Semmelweisstraße und übergeben auch für unsere kleinen Nützlinge zwei schicke Hotels“, so Geschäftsführer Steffen Markgraf Anfang September.

Gebaut wurden die Unterkünfte von der Lausitzer Werkstätten gGmbH Hoyerswerda. Aufgestellt und finanziert von der Firma Melde & Berthold GmbH. So schafft unsere Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda, als Besitzer und Betreiber dieser neuen Wohlfühloasen, einen weiteren Platz für den Erhalt unserer Umwelt.

Damit sich die kleinen Hotelgäste ganz wie zu Hause fühlen, wurden unter anderem natürliche Materialien wie Holzwolle, Schilf oder Bambus in den Bau mit integriert. So soll es den unterschiedlichen Bewohnern wie Wildbienen, Marienkäfern oder Schmetterlingen künftig an nichts mehr fehlen.

Um noch weitere Alternativen zu den natürlichen Lebensräumen zu schaffen, haben sich die Vertragspartner der Prell Dienstleistungen GmbH und der Melde und Berthold GmbH zudem als Sponsor für eine zusätzliche Ergänzungsbepflanzung bereiterklärt. Ab Mitte Oktober wird es also neben der Bienenwiese und den Hotels auch noch eine Kupfer-Felsenbirne, eine Kornelkirsche und zwei weitere Solitärgehölze als Rückzugsort für die kleinen Nützlinge geben.

So ist es hier ausnahmsweise sogar noch besser als im echten Leben – denn Kost und Logie sind für die Hotel- und Wiesenbesucher grundsätzlich gratis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.