Geschäftsführerwechsel bei der Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda (1/2)

Der Staffelstab ist übergeben – seit heute hat die Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda einen neuen Geschäftsführer. Im „WH-Wohnblog“ blickt die scheidende Geschäftsführerin Margitta Faßl mit einigen persönlichen Worten zurück auf eine spannende Zeit mit vielen Herausforderungen.

Von Ende 1993 bis Mai 2017 konnte ich die Geschäfte der Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda führen. Besonders die ersten Jahre waren turbulent in mehrfacher Hinsicht. Nahezu alle rechtlichen Regelungen waren neu, die Altschuldenhilfe war zu bewältigen, Privatisierung war ein Schlagwort und der Ruf nach moderner ausgestattetem Wohnraum wurde immer lauter.

frau fasslZwischenzeitlich sind alle Wohnungsbestände teil- oder vollsaniert. Farbe und Vielfalt haben Neustadt wie Altstadt lebendiger gemacht und auch Experimente wie Lipezker Platz 1 und 2 oder Stadtpromenade 11 haben dazu beigetragen. Den demografischen Wandel und die Abwanderung zu bewältigen gehörte dann zu den schwierigeren Aufgaben. Auch daraus sind aber schöne Bereiche entstanden, wie der Skulpturen- und der Zentralpark. Insgesamt waren die Rahmenbedingungen nicht ganz einfach und es ist trotzdem gelungen, das Unternehmen zu konsolidieren und auf wirtschaftlich gesunde Füße zu stellen. Die Vielseitigkeit der Arbeit hat auch meistens Freude gemacht.

Ich wünsche allen Mietern der Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens für die Zukunft alles Gute. Meinem Nachfolger Steffen Markgraf wünsche ich kühlen Kopf und glückliche Hand für alle Entscheidungen in der Gegenwart und Zukunft, die das Unternehmen weiter stärken mögen.

Ihre Margitta Faßl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.