Überraschende Neuigkeiten aus dem Zoo: Unser Patenkind ist Mama geworden

Da kann man nur staunen: Unser Patenkind aus dem Hoyerswerdaer Zoo, das Erdmännchen-Mädchen Hanne, ist noch nicht mal richtig erwachsen und hat schon für Nachwuchs gesorgt. Die Kleine ist ganz schön frühreif und übrigens auch enorm selbstbewusst und ehrgeizig.

Kann das möglich sein? Als die Tierpfleger im Hoyerswerdaer Zoo die ersten sichtbaren Spuren der „Schwangerschaft“ von Erdmännchen-Jungtier Hanne entdeckten, wollten sie es zunächst kaum glauben. Aber es bewahrheitete sich: Die kleine Hanne hatte nicht etwa zu viel gegessen und zu wenig auf die Kalorien geachtet, sondern war tatsächlich auf dem Weg, Mama zu werden. In dem Alter? Das hätten wir ihr nun wirklich nicht zugetraut. Aber es ist wahr – und soeben haben wir die Nachricht bekommen, dass sie sogar gleich zwei Kinder geboren hat. Herzlichen Glückwunsch, liebe Hanne. Nun haben wir neben unserem Patenkind gewissermaßen noch ein „Patenenkelkind“. Wer hätte das gedacht?

Laut den Tierpflegern können Erdmännchen mit etwa einem Jahr Nachwuchs bekommen. Trotzdem ist es sehr früh, aber Hanne schert sich offenbar wenig darum und macht ihr ganz eigenes Ding. Warum auch nicht.

Doch wer ist eigentlich der Papa der Kinder? Nachdem Hanno, der Vater von Hanne, leider überraschend gestorben war, hatte der Zoo sich gleich um Ersatz gekümmert und ein neues Männchen für die Gruppe gesucht und auch gefunden. „Hanno II“ hat sich auch innerhalb kürzester Zeit gut eingelebt, allerdings interessierte er sich offensichtlich nicht so sehr für Hannes Mutter, wie es eigentlich der Plan war, sondern vielmehr für ihr aufgewecktes Töchterchen. Und so kam es, dass sich absolut unverhoffter Nachwuchs einstellte und Hanne kein Geschwisterchen, sondern selbst zwei Kinder bekam. Wenn das so weitergeht, ist unser Patenkind in ein paar Jahren Uroma …

Nun heißt es für Hanne erstmal: Familienglück genießen. Für uns als Beobachter zeigt sich aber auch noch etwas ganz anderes: Hanne ist nicht nur ein Frühstarter und ein überaus attraktives Mädel, sondern auch sehr selbstbewusst und ehrgeizig. In der Rangordnung der Erdmännchen im Zoo hat sie sich innerhalb kürzester Zeit zur Chefin hochgearbeitet. Respekt! Wenn es etwas Neues von ihr gibt, erfahrt ihr es natürlich hier im „WH-Wohnblog“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.